Berichte

 

 

Adressen

 

M1: Knifflige Aufgabe in Augsburg

m1 team 02

Vor einer ebenso wichtigen wie kniffligen Auswärtsaufgabe stehen die Schwabmünchner Bezirksoberliga-Handballer am Samstagabend bei der SG 1871 Augsburg/Gersthofen. Das Spiel in der Halle der 1871er am Augsburger Maierweg wird um 19.30 Uhr angepfiffen. Einen ungleich weiteren Weg hat die weibliche A-Jugend hinter sich gebracht, wenn sie ebenfalls am Samstagabend in der Jugendbundesliga bei der Turnerschaft St. Tönis einige Kilometer westlich von Krefeld aufläuft.

 

Die Situation ist neu und sicher mehr als unerwünscht für die Schwabmünchner Männer, die am vergangenen Samstag bei der Heimniederlage gegen Gundelfingen in dieser Saison erstmals als Verlierer vom Parkett gingen. Ein Ausrutscher, der bei der aktuellen Tabellenführung zwei, bzw. vier Zähler vor den Verfolgern durchaus zu verkraften ist, die Mannschaft aber jetzt im Titelkampf voll in die Pflicht nimmt. Trainer Florian Pfänder hat in dieser Woche die von ihm erkannten Defizite klar angesprochen und erwartet von seinem Team in Augsburg die Tugenden, mit denen die Gelb-Blauen vor dem Jahreswechsel so stark auftrumpfen konnten. „Selbstvertrauen ist gut, zu viel Selbstvertrauen führt zum Schlendrian und das hat uns gegen Gundelfingen das Genick gebrochen. Das darf uns sicher nicht noch einmal passieren.“, mahnt der Coach eindrücklich.

Die SG aus Augsburg und Gersthofen ist gerade in eigener Halle ein ausgesprochen gefährlicher Gegner, der nach einem schwierigen Saisonstart im Spätherbst immer besser in Fahrt kam und mit guten 13:11 Punkten in die Weihnachtspause ging. Etwas überraschend kam dann sicher die mehr als deutliche 23:37 Klatsche beim TSV Bobingen, nach der auch die SG ähnlich wie die Schwabmünchner im Duell am Samstagabend einiges gut zu machen hat. Die Gelb-Blauen haben sich auf jeden Fall viel vorgenommen und hoffen auf viel Unterstützung des eigenen Anhangs in der Sporthalle des TSV 1871 Augsburg.

Ein Wochenende am Niederrhein für die A-Jugend

Bereits am Freitagnachmittag hat die weibliche A-Jugend mit der Bahn die Reise an den Niederrhein angetreten. Am Samstagabend steht in Königsvorst bei Krefeld um 18 Uhr das möglicherweise bereits vorentscheidende Duell im DHB Pokal der Jugendbundesliga für die Schwabmünchnerinnen auf dem Programm. Sowohl die TS St. Tönis wie auch der TSV haben ihre ersten Spiele der Vierergruppe gewonnen und peilen beide den Gruppensieg an. Dieser brächte zwei sicher hochattraktive Endspiele um den DHB-Pokals aber auch die sichere Qualifikation für die Jugendbundesliga 23/24.