mD: Erfolgreicher Saisonendspurt

Die männlichen D-Jugend Teams hatten am Wochenende ihre letzten Spieltage der Saison in Burlafingen und Neusäß und zeigten sich dabei noch einmal sehr spielfreudig auch erfolgreich.

 

Die mD1 musste die weite Fahrt nach Burlafingen antreten und spielte dort gegen die JSG Burlafingen/Neu-Ulm und den TSV Aichach. Im ersten Spiel gegen die Burlafinger ließen die Gelb-Blauen nichts anbrennen und der Gastgeber hatte nicht den Hauch einer Chance. Mit der offensiven 3:3 Deckung erarbeiteten sich die Schwabmünchner immer wieder Ballgewinne und liefen einen Konter nach dem anderen. Zur Halbzeit stand dann eine deutliche 15:2 Führung auf der Anzeigentafel. Zum Ende stand es dann 24:9 und zwei weitere Punkte waren auf dem Konto der Schwabmünchner. Im zweiten Spiel hatte man es mit dem TSV Aichach zu tun. Im Hinspiel hatte man noch gegen die Aichacher verloren, daher waren die Gelb-Blauen hoch motiviert und legten - angetrieben von Florian Mayer - los wie die Feuerwehr. Nach wenigen Minuten stand es 6:0 und diese Führung baute man bis zur Halbzeit auf 14:5 aus. In der zweiten Halbzeit agierten die Schwabmünchner weiter hoch engagiert und so stand am Ende ein deutlicher 27:12 Sieg zu Buche. Nachdem man zur Winterpause mit 7:13 Punkten im unteren Teil der Tabelle zu finden war kann man jetzt durchaus zufrieden sein. Denn seit Weihnachten verloren die Menkinger nur das Spiel gegen den verlustpunktfreien Meister TSV Friedberg und legte mit 14:2 Punkten eine beachtliche Rückrunde hin. Mit 21:15 Punkten stehen die Gelb-Blauen auf dem fünften Platz, nur 3 Punkte hinter dem drittplatzierten TSV Niederraunau.

Die mD2 reiste mit sieben Mann nach Augsburg und spielte gegen den TSV Neusäß und den TV Gundelfingen. Beide Spiele gingen zwar verloren (12:15 und 11:15), jedoch zeigte die zweite Garde wieder einmal, dass sie mithalten können und hätte man ein oder zwei Spieler mehr gehabt wäre sicherlich auch ein Punktgewinn drin gewesen. Mit dem TSV Wertingen und VSC Donauwörth hat man in der Tabelle zwei Mannschaften hinter sich gelassen und mit Ausnahme der beiden Top Mannschaften konnten die Gelb-Blauen eigentlich immer gut mithalten. Daher sind die beiden Trainer auch mit der Entwicklung der mD2 sehr zufrieden!