wB1: Tabellenführung mit zwei Siegen verteidigt

Mit zwei souveränen Siegen gegen den VfL Günzburg (24:18) und den TSV Gilching (31:20) behaupten unsere B1-Mädels die geteilte Tabellenführung in der Landesliga Süd.

Bereits vor einer Woche reiste unsere weibliche B-Jugend nach Günzburg und wollte sich dort für die bisher einzige Saison-Niederlage im Hinspiel revanchieren. In den ersten zehn Minuten erspielten sich die Gelb-Blauen zunächst eine 3-Tore-Führung, die dann zunächst bis zum Halbzeitergebnis von 14:11 Bestand hatte. Während die Gastgeberinnen mit langen, immer wieder ans Zeitspiel grenzenden Angriffen die Konzentration unserer Abwehrspieler auf eine harte Probe stellten und letztlich immer wieder kleine Lücken fanden, verwandelten unsere Mädels die sich bietenden Chancen über konsequentes Tempospiel oder gut vorgetragenen Angriffe meist schnell und schnörkellos.

In der Halbzeit forderte Trainer Lars Lammich seine Mädels auf, in der Abwehr fortan noch konzentrierter zu Werke zu gehen, auch wenn die Heimmannschaft weiterhin an ihren lang vorgetragenen Angriffen festhalten würde. Dies gelang in der zweiten Hälfte dann auch wesentlich besser. Da zudem unsere toll aufgelegte Conny im Tor einige Bälle entschärfen konnte und sich durch schnelles Umschalten auch noch gewinnbringend ins Tempospiel einbrachte, konnte das Team bis zur vierzigsten Minute mit dem 20:12 bereits die Vorentscheidung herbeiführen. Die Führung wurde dann bis zum Endstand von 24:18 sicher verwaltet.

Es spielten: Conny (TW), Leonie M. (1), Julia (1), Patrizia (2), Julika (3), Anja (3), Lea (9), Sesil (1), Laetizia (3), Anna (1) und Cosima

wb1 gilching

Da man sich im Hinspiel beim TSV Gilching trotz Sieg ziemlich schwer tat, waren die Gelb-Blauen gewarnt und wollten vor eigenem Publikum nichts anbrennen lassen. Aber wie schon im Spiel gegen Günzburg offenbarte der Abwehrverband in der ersten Halbzeit immer wieder kleine Lücken, wohingegen die eigenen Angriffe mit schnell vorgetragenen Gegenstößen oder guten Kombinationen meist zielsicher abgeschlossen wurden. Dieser dem Spiel in der Vorwoche gleichende Spielverlauf spiegelte sich somit konsequenterweise auch im absolut identischen Halbzeit-Ergebnis von 14:11 wider.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte man sich zunächst nicht weiter als fünf Tore absetzen, bevor erneut ein Zwischenspurt auf 25:16 zwischen der 32. und 40. Minute die Heimmannschaft endgültig auf die Siegerstraße brachte. Diesmal konnte der Vorsprung dann auch standesgemäß bis zum Endstand von 30:21 über die Zeit gebracht werden. Aus einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung ragte an diesem Tag unsere Cosi heraus, die neben ihren sechs Feldtoren auch noch ihre fünf Siebenmeter sicher verwandelte.

Es spielten: Conny (TW), Melanie (TW), Leonie S. (3), Julia, Patrizia (2), Lea (8/1), Sesil, Laetizia (5), Anna (1) und Cosima (11/5)

Punkten unsere B-Mädels nun auch im Heimspiel gegen Allach am kommenden Samstag doppelt, dann steht einem Endspiel um den Landesliga-Titel beim SC Vöhringen Anfang März nichts mehr im Wege. Über zahlreiche Unterstützung beim Vorspiel des Herren-Derbys gegen den TSV Bobingen am kommenden Samstag um 16.15 Uhr würden sich die jungen Damen deshalb sicherlich sehr freuen!