wC1: Bayernliga-Team wieder auf Kurs

Mit einem in allen Bereichen überzeugenden 38:21-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg machen unsere wC-Mädels die Niederlage im zurückliegenden Spitzenspiel vergessen und präsentieren sich wieder in gewohnt starker Manier.

 

2018 10 13 wC1 Erlangen 10

Hatte man sich zuletzt zu sehr mit dem Gegner beschäftigt und dabei die notwendige Lockerheit etwas verloren, so wollte man sich gegen den bisher unbekannten und punktgleichen Tabellenvierten 1. FC Nürnberg wieder von Beginn an ausschließlich auf seine eigenen Stärken konzentrieren. Dass dies gelang, zeigte die grandiose Anfangsphase, die unsere Bayernliga-Mädels auf´s Parkett zauberten und die stark an die ersten beiden Saisonspiele erinnerte. Gegen die von Anfang an hoch engagierte Abwehrarbeit unseres Teams fanden selbst die beiden Top-Goalgetterinnen der Gäste nur selten ein Mittel. Die zahlreichen Ballgewinne wurden diesmal wieder konsequent und nach teilweise tollen Gegenstoß-Kombinationen in Tore umgewandelt, so dass bereits nach zehn Minuten eine beruhigende 14:5 Führung auf der Anzeigetafel stand. In der Folge kamen alle Spielerinnen zum Einsatz und machten ihre Sache durchweg gut, so dass der Vorsprung bis zur Pause bereits auf 23:11 ausgebaut werden konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten sich die Gäste offensichtlich einiges vorgenommen und hielten auch dank einer ab und an etwas härteren Gangart bis zum zwischenzeitlichen 30:20 gut mit, bevor das heimische Trainerteam mit einer Auszeit und einem kleinen Weckruf an das Team den Schlussspurt einleitete. Mit einem 8:1-Lauf in den letzten 13 Minuten wurde der, auch in dieser Höhe verdiente, 38:21-Sieg sicher gestellt. Anschließenden ließ sich das Team von den erneut zahlreichen und toll mitgehenden Fans feiern.

Besonders erfreulich war an diesem Nachmittag wieder einmal, dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Diese hohe, auf viele Schultern verteilte Qualität unseres Kaders ist mit Sicherheit eine große Stärke, auf die nicht alle Teams in der Liga zurückgreifen können. Mit diesem Bewusstsein und mit Blick auf die bisher gezeigten Leistungen braucht dem Team deshalb auch vor der nächsten Aufgabe nicht Bange sein. Am kommenden Sonntag geht es nämlich zur Spielgemeinschaft HT München, die neben Erlangen und Schwabmünchen ebenfalls zum Spitzen-Trio der Bayernliga gehören. Wir freuen uns auf ein tolles Mädchen-Handballspiel und vielleicht den ein oder anderen Frühaufsteher-Fan am kommenden Sonntagmorgen um 10.45 Uhr in Taufkirchen.

Es spielten: Conny (TW), Leonie (9/1), Luisa (6), Michelle (1), Julia (1), Patrizia (2), Julika (5), Lea (4/1), Sesil (2), Laetizia (1) und Alicia (7)