• Slider 1200x300 Aktuell

 

Berichte

 

 

Teams

 

 

Training

 

 

Adressen

 

wD: Traum vom "WM-Titel" wird wahr!

Einen großartigen Erfolg feierten unsere D-Mädchen, die unter der Flagge Norwegens die in Bayern ausgetragene "Mini-WM" mit einem dramatischen Finalsieg im Final 4 für sich entschied.

wd mini wm sieger

Nachdem sich unsere weibliche D-Jugend als Team Norwegen Anfang November in Simbach souverän und ohne Punktverlust für das Halbfinale der vom Bayerischen Handballverband ausgetragenen Mini-WM qualifiziert hatte, stand am vergangenen Wochenende die langersehnte Endrunde in Gunzenhausen an. Um einen passenden Rahmen für die jungen WM-Spielerinnen zu bilden, hatte man sich in Absprache mit allen Beteiligten für ein Final Four entschieden. Dementsprechend reisten vier Mannschaften mit Eltern und Fans ins Altmühltal, um dort den Weltmeister zu ermitteln.

Unsere Norwegerinnen trafen im zweiten Halbfinale des Tages auf Argentinien, das durch die Mädels der TG Höchberg vertreten wurde. Trotz großer Aufregung zeigte unser Team mit einem niemals gefährdeten 23:8 Erfolg eine souveräne Partie. Alle mitgereisten Mädchen bekamen vor der tollen Kulisse Einsatzzeiten und trugen so ihren Teil zum Einzug ins WM-Finale bei. Nachdem sich die TG Höchberg im kleinen Finale gegen die Gastgeberinnen aus Gunzenhausen (Team Schweden) Platz 3 gesichert hatte, stand dann endlich das WM-Finale an, dem unsere Mädchen so lange entgegengefiebert hatten.

Mit dem TSV Haar (Team Montenegro) traf man im Endspiel auf einen bekannten Gegner aus der Hauptrunde. Es entwickelte sich wie erwartet eine hartumkämpfte Begegnung, in der unser Team Norwegen immer wieder in Führung gehen konnte. Die körperlich überlegenen Gegnerinnen gaben jedoch nie auf und fighteten sich immer wieder heran. So stand nach der offiziellen Spielzeit ein 12:12 an der Anzeigetafel und ein 7m-Werfen musste die Entscheidung über Sieg und Titel bringen. Nach fünf Schützen pro Team und ganz viele Emotionen auf dem Spielfeld und auf der Tribüne konnten wir dieses letztlich mit 4:3 für uns entscheiden und uns den Weltmeister-Titel sichern.

Glücklich feierten die Schwabmünchnerinnen ihren Sieg und konnten bei der anschließenden Siegerehrung Pokal und Medaillen von Weltmeister Dominik Klein und Ex-Nationalspielerin Isabell Klein entgegennehmen. Für alle Beteiligten eine supertolle Aktion und eine riesige Leistung unseres Teams – „Erinnerungen für´s Leben“ eben!