wC2: Unglücklicher Punktverlust

Am vergangenen Sonntag ging die Reise für die wC2-Jugend zum TSV Schongau. Am Ende stand ein aus Schwabmünchner Sicht sehr unglückliches 26:26 auf der Anzeigetafel.

wC2

In der ersten Minute standen die Mädels schon unter Druck das erste Tor musste unser Team früh einstecken, wurde aber von Janine schnell wieder ausgegleichen. Danach verlief das Spiel absolut ausgeglichen mit wechselnden knappen Führungen. Mitte der ersten Halbzeit gelang es uns zwar einen Vorsprung von drei Toren herauszuspielen, dieser wurde aber wieder durch Unachtsamkeiten unsererseits von Schongau bis 15:16 Pausenstand fast eingeholt.

Klare Ansagen von unserer Trainerin Öykü brachte wieder Stimmung in das Team. In diesem Spiel gelang es in der Folge keinem der Teams einen klaren Vorsprung zu ergattern, immer wieder holten Schwabmünchen oder Schongau auf. Die schwindenden Kräfte waren am Ende besonders zu merken, denn das Gegnerteam ging mit vier Toren in Führung. Als dies den Mädels klar wurde, rissen sie sich nochmal zusammen und holten in einem überragenden Tempo Tor um Tor auf und glichen aus. Als das letzte Tor von Rania zum 26:25 kurz vor Schluss fiel, schien das Glück perfekt und die Mädchen waren  sich sicher, dass sie es geschafft hatten. Die Schongauerinnen wollten noch in den letzten zwei Sekunden durch einen Wurf von der Mittellinie ausgleich und der Ball schaffte es tatsächlich ins Tor, allerdings erst nach Ablauf der Spielzeit. Nach vielen Unstimmigkeiten wertete der Unparteiische zum Entsetzen der Gelb-Blauen den Treffer und so hieß es für Schwabmünchen, das Unentschieden doch noch zu akzeptieren. Es gilt aber weiterhin: Köpfe nicht hängen lassen, denn das nächste Spiel in Schwabmünchen gegen den HC Gauting steht bereits am Samstag auf dem Programm. 

Es spielten: Sara (3), Jella, Madita (1), Lenia (5), Janine (7), Michelle (1), Emely (2), Yasmin, Antonia (Tor), Mileen (2), Rania (3), Alina