Berichte

 

 

Teams

 

 

Training

 

 

Adressen

 

Jugendteams wieder erfolgreich

md team

Auch am zweiten Saisonwochenende präsentierten sich unsere Jugendteams hellwach, wobei nicht nur die beiden Mannschaften der mD-Jugend (im Bild) erfolgreich waren.

mD2: Hellwach am frühen Morgen

Trotz der 9 Uhr Anwurfzeit präsentierte sich der jüngere D-Jugendjahrgang in der Partie gegen Augsburg-Hochzoll hellwach. Gerade in der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet, sodass unsere Torhüter Bastian Laerm und Korbinian Schmid gar nicht allzu oft eingreifen mussten. Beide hatten trotzdem einige coole Paraden zu verzeichnen.
Nach leichten Anfangsschwierigkeiten im Angriff als noch Standhandball gespielt wurde, lief es auch dort und nahezu alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. So musste am Ende auch ein zufriedener Trainer Frank Hübenthal nicht bereuen, so früh aufgestanden zu sein.
Ein großes Dankeschön geht an Noah der die Partie leitete, sowie an Linus und Mathieu am Kampfgericht!

mD1: Punkteteilung gegen den Ligafavoriten

Die männliche D1-Jugend hatte an ihrem ersten Heimspieltag mit dem Meisterschaftsfavoriten aus Niederraunau gleich einen sehr starken Gegner. In einem von beiden Seiten intensiv geführtem Spiel trennten sich beide Mannschaften am Ende mit 12:12. Beide Teams verteidigten extrem konzentriert und teilweise auch zu körperbetont, sodass es auf beiden Seiten mehrere 7-Meter Würfe und auch einige 2-Minuten Strafen gab. Leider wurde auf Schwabmünchner Seite nur einer von sechs Strafwürfen verwandelt. Hier müssen wir im Training noch nachlegen.

Sehr lobenswert waren der große Einsatz und die engagierte Leistung von allen Spielern die ein 8:10 noch zu einem 12:12 drehten. In letzter Sekunde hatte Benni Schikor der an diesem Tag mit sieben Toren auch bester Torschütze war sogar bei einem Gegenstoß die Chance zum Sieg, doch leider wurde er hier noch stark von der Abwehr behindert. Lobenswert waren auch die Spieler auf den Außenpositionen Markus Kraus, Tobi Mayer, Manuel Werner und Paul Falk die, obwohl sie vorne nicht so viele Bälle bekommen haben, hinten richtig gut verteidigt haben.
Am Ende kann man mit dem Unentschieden sicher zufrieden sein, auch wenn die Chancen zum Sieg da gewesen wären. Im Training muss jetzt an einer besseren 7-Meter Ausbeute und einem noch flüssigeren Spiel im Angriff gearbeitet werden. Dann können die nächsten Gegner kommen.

wD: Enge Partie mit erfolgreichem Ausgang

Eine knappe Kiste war das erste Saisonspiel unserer D-Mädchen. Gegen einen auf Augenhöhe spielenden Gegner aus Burlafingen konnte sich unser Team nach starker kämpferischer Leistung am Ende mit 11:8 durchsetzen.

Die Gelb-Blauen begannen in eigener Halle konzentriert und gingen mit dem ersten Angriff durch ein Tor von Tabea in Führung. In der dritten Spielminute glichen die Gäste aus und von da an entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie. Beide Abwehrreihen standen gut und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Im Angriff auf Schwabmünchner Seite schaltete sich immer wieder Dotti von der Kreisposition gut ein und erzielte von dort insgesamt drei wichtige Tore. Nach nur knapper 5:4 Halbzeitführung war es in den Schlußminuten Becci, die durch mutige und erfolgreich abgeschlossene Einzelaktionen die Partie zu unseren Gunsten entschied. Danke auch an Anna, die im Tor ihr Bestes auf ungewohnter Position gab.

Es spielten: Anna (Tor), Becci (5), Leni, Dotti (3), Maria, Jeilyn, Lena, Linda, Tabea (3)

mC1: Saisonstart geglückt

Mit einem souveränen Sieg über die JSG Burlafingen/Straß startet die männliche C1-Jugend in die Saison der Bezirksoberliga. Lediglich in den ersten fünf Spielminuten konnten die Gäste das Spiel bis zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgeglichen gestalten, ehe sich die Gastgeber bis zur 15. Minute mit 9:2 vom Gegner absetzen konnten. In der weiteren Folge zogen die Gelb-Blauen immer weiter davon, sodass beim Stand von 15:5 die Seiten gewechselt wurden. Auch in der zweiten Halbzeit kamen die Gäste gegen die gut stehende Abwehr der Schwabmünchner nur selten zu einem Torerfolg. Wogegen die Hausherren nach gut ausgespielten Angriffen immer wieder einen Treffer bejubeln durften. Letztlich gewann das Team des Trainergespanns Lehnert/Labermeier ihre Saisonpremiere ungefährdet mit 31:14.

Es spielten: Egger Sebastian (Tor), Stuhler Kilian, Baumgärtner Niel, Ritschel Simon, Peters Johannes, Kramer Raphael, Diepold Noah, Waldeisen Philipp, Schikor Dominik, Vollert Simon, Mayer Fabian

wC2: Ungefährdeter Erfolg gegen Mering

In einer torreichen Begegnung, in der beide Abwehrreihen oft ihre liebe Not hatten, behielten die Schwabmünchnerinnen am Ende letztlich nie gefährdet mit 34:27 die Oberhand. Zehn Minuten lang verlief die Partie bis zum 6:6 ausgeglichen, bevor sich die Gelb-Blauen in der Abwehr bis zur Pause so beweglich, aufmerksam und einsatzbereit präsentierte, wie es Lea und Katja Lammich von ihrem Team gefordert hatten. Prompt machte der eigentlich starke Meringer Rückraum fast keinen Stich mehr und bis zur Pause stand ein in dieser Höhe doch überraschendes 18:9 auf der Anzeige. Die am Ende zweistellig erfolgreiche Toni Günzel und Sarah Rabus setzten sich Angriff immer wieder gut durch, während Darya Fürholzer ihre Gegenstoßstärke mehrfach erfolgreich ausspielte.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Schwabmünchnerinnen leider in der Defensive so gar nicht mehr in die Spur und ließen ihre jetzt zwischen den Pfosten stehende Flügelflitzerin Darya zu oft im Stich. Nachdem es im eigenen Angriff zumindest weiter erfolgreich ging, lief das für die erfreulich vielen Zuschauer unterhaltsame Spiel dann dem hohen Endstand entgegen.