Berichte

 

 

Adressen

 

Wieder ein tolles Jugendwochenende!

mC team feiert

Sportlich erfreulich starke Leistungen und die dazu passenden Ergebnisse - unsere Jugendteams haben am letzten Wochenende wieder einmal voll geliefert! Unser Foto zeigt die mC1-Jugend nach dem Auswärtserfolg in Königsbrunn.

wB2: Verdienter Sieg in Haunstetten

Am Samstag spielt die wB2 gegen Haunstetten und gewinnt 22:26. Mit dem ersten Pfiff starten unsere Schwabmünchnerinnen konzentriert und selbstbewusst das Spiel. Dabei belohnen sie sich und nehmen die zwei Punkte mit nachhause. Unaufhaltbar waren vor allem Lenia mit ihrer Treffsicherheit von Außen und Jenny mit ihren starken Zweikämpfen. Eine große Unterstützung waren unsere C Jugend Mädels die ausgeholfen haben, dabei konnte sich vor allem Emilia mit ihren sechs Treffern erfolgreich in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Franzi (1), Jenny (9), Lenia (7), Johanna (3), Emilia (6), Nici, Lina, Celina (Tor)

 

mB team

mB: Heimsieg zum Saisonstart

Zu Saison Start empfing die mb Schwabmünchen die mb Kaufbeuren/Neugablonz. Nach wenigen Minuten lang Schwabmünchen mit 2:0 vorne. Durch einen starke 6:0 Abwehr war die Gegner dazu gezwungen aus schlechten Positionen zuwerfen, die unser Torwart Benedikt Matthesius meisten halten konnte. In der 14 Minute kam es zu einem 7m für die Gegner doch auch diesen konnte Benedikt halten. Schwabmünchen könnte durch viel Gegenstöße und ein gutes Angriffsspiel bis zur Halbzeit den Vorsprung auf 20:9 ausbauen.

In die zweite Halbzeit starten alle mit viel Energie. In der 2 Minute der Halbzeit holt Florian Mayer ein 7m raus, den er auf den ersten Versuch leider verwarf aber dann im zweiten Versuch traf. In der 27 Minute traf Dominik Schikor zum 22:10 der in der mC spielt aber diesmal ausgeholfen hat nachdem in der mb wegen Krankheit einige gefehlt haben. In der der 49 Minute holte Tim Waldeisen durch eine fragwürde Entscheidung des Schiedsrichters, 2min gegen die Gegner und eine 7m raus. Den sein jüngerer Bruder Philip, der ebenfalls aus der mC ausgeholfen hat, traf. Das Spiel endete 35:17 für Schwabmünchen. Alle hatten sehr viel Spaß beim Spiel, was auch am Schiedsrichter lag, der oft das Bedürfnis hatte, seine Entscheidungen zu erklären. Auf beiden Seiten gab es keine schwerliegenden Verletzungen -  bis auf vielleicht ein paar Blaue flecken.

Es spielten: Benedikt Matthesius (TW), Tim Waldeisen (3), Philipp Waldeisen (2), Niklas Pawlik, Daniel Labermaier (7), Simon Kuhn, Mathieu Bauer (4), Dominik Schikor (1), Simon Mayer (3),  Florian Mayer(15)

 

wc1.emilia enya

wC1: Starker Auftritt gegen Erlangen

Das erwartet ganz andere Kaliber wie beim Saisonauftakt in Taufkirchen waren beim ersten Bayernliga-Heimspiel der weiblichen C-Jugend die Gäste vom HC Erlangen. Auch wenn die Saison noch sehr jung ist, sind hier am Sonntagnachmittag zwei Teams aufeinander getroffen, die beide ein gewichtiges Wort um die bayerische Meisterschaft mitsprechen werden. Auf Schwabmünchner Seite was es zunächst Lisa, die die ersten wichtigen Akzente setzte und bis zum schnellen 5:1 bereits viermal getroffen hatte. Bis zum 8:2 lief alles wie am Schnürchen, dann schaltete die bis dahin ganz stark arbeitende Defensive etwas zurück und prompt kamen die erwartet starken Gäste aus Franken deutlich besser ins Spiel. Beim 14:12 war die Partie wieder offen, ehe die jetzt stark ins Spiel kommende Maresa fast im Alleingang rund um die Halbzeit das Ergebnis wieder auf ein klares 21:13 schraubte.

Danach entwickelte sich beinahe ein Kopie der ersten Hälfte. Schwabmünchen liegt beim 23:15 klar vorne, lässt Erlangen wieder bis auf 24:21 herankommen und legt erst dann wieder zu. Angetrieben von der sich zuletzt stark entwickelnden Emilia und einer trotz schmerzhafter Fingerverletzung toll auf die Zähne beißenden Enya ziehen die Gelb-Blauen entscheidend davor, so dass am Ende ein vielleicht doch etwas zu hoch ausgefallenes 39:27 auf der Anzeigetafel steht. Ein Sonderlob des Trainergespanns verdiente sich Neuzugang Carlotta (mit Zweitspielrecht vom TSV Haunstetten), die eine ganz starke Torhüterleistung ablieferte.

Es spielten: Carlotta, Fey; Enya (4), Lina (2), Sarah (4), Ronja, Lisa (9/1), Antonia (1), Lena (1), Emilia (8), Maresa (10);

wC2: Gute Abwehrleistung wird belohnt

In einem oft gut anzusehenden Derby beim BHC Königsbrunn erkämpfte sich die wC2-Jugend aufgrund einer sehr starken Defensivleistung einen 18:12 Erfolg. Gegen die insgesamt körperlich überlegenen Gastgeberinnen schafften es die Gelb-Blauen trotz der bekannt offensiven Ausrichtung der Abwehr mit viel Laufarbeit Freiräume zu schließen und sich gegenseitig immer wieder gut zu helfen. In einer ausgeglichenen Partie ging es beim 8:9 in die Kabinen, bevor sich die Schwabmünchnerinnen nach dem Seitenwechsel Stück für Stück absetzen konnten. Erfreulich auffällig präsentierte sich unser Neuzugang Lara aus Bobingen. Die eigentlich noch D-Jugendliche flinke Linkshänderin steuerte in ihrem ersten Spiel gleich einmal vier Tore bei und deutete an, was bei entsprechender Trainingsarbeit in den kommenden Monaten noch vor ihr erwartet werden kann.

Es spielten: Fey; Lara (4), Felina, Sarah (4), Nicole, Ronja, Selina, Antonia (7/1), Lena (3);

mC1: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

In Ihrem zweiten Saisonspiel musste die männl. C1-Jugend in der ÜBOL beim BHC Königsbrunn antreten. Obwohl ersatzgeschwächt zeigten die Schwabmünchner ein ansprechendes Spiel und gingen schnell mit 7:2 in Führung. Die zeitweilige Unaufmerksamkeit in der Abwehr machten die Gäste mit einem konsequenten Angriffsspiel wett und gingen mit einer 16:7 Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit konnten die Gelbblauen bis auf 22:10 davonziehen ehe sich in der Schlussviertelstunde ein ausgeglichenes Spiel entwickelte, das die Gäste aus Schwabmünchen letztendlich klar mit 28:17 für sich entscheiden konnten, wobei sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Schwabmünchen spielte mit: Sebastian Egger (Tor), Kilian Stuhler, Simon Ritschel, Johannes Peters, Felix Aumiller, Noah Diepold, Phillip Waldeisen, Dominik Schikor, Fabian Mayer

wD: Klarer Erfolg in Haunstetten

Vergangenen Samstag kehrten unsere Mädels mit einem klaren 6:26 Sieg aus Haunstetten nach Schwabmünchen zurück. Nach dem spannenden Spiel der letzten Woche gegen Niederraunau ging es mit hohem Selbstbewusstsein in das Spiel gegen die Haunstetter Mannschaft. Obwohl die Schwabmünchner mit zwei Mädchen weniger und somit mit nur einem Auswechselspieler antreten mussten, waren die Gelb-Blauen dennoch überlegen, was man spätestens ab der 6. Minute und einem Spielstand von 1:6 sehen konnte. In die zweite Halbzeit ging man mit einem Spielstand von 3:14, wobei in den nächsten wenigen Minuten die Konzentration der Mädels im Angriff nachließ und zu viele Bälle im Angriff verloren wurden. An der Abwehr änderte sich jedoch nichts, wodurch die Haunstetter auch nicht mehr aufholen konnten.

Es spielten: Jule (TW), Rebecca (11), Leni (2), Anna, Maria (3), Linda (3), Jeilyn (1), Tabea (6)

mD1: Souveräner Erfolg gegen Vöhringen.

Am Sonntag hatte die männliche D1 Jugend ihr viertes Saisonspiel gegen einen starken Gegner aus Vöhringen. Krankheitsbedingt mit einem etwas kleineren Kader als sonst ging es in die erste Halbzeit.
Dort merkte man schnell, dass Vöhringen nicht zu unterschätzen ist. Durch eine etwas schläfrige Abwehr ohne Ihren kranken Abwehrboss Moritz Wilhelm konnte Vöhringen das Spiel lange ausgeglichen gestalten. Wenigsten der Angriff funktionierte gut und vor allem Benjamin Schikor und der diesesmal eine Halbzeit im Feld agierende Daniel Birkner konnten immer wieder Tore erzielen. Auch Jonathan Krohns im Tor konnte den einen oder anderen Ball entschärfen so dass es mit 13:11 in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit wurde dann etwas engagierter Abwehr gespielt, so dass man sich relativ schnell auf einige Tore Vorsprung absetzen konnte. Aus der nun etwas besseren Abwehr konnte Lars Sadlo schöne Bälle zu schnellen Gegenstoßtoren passen. Im Angriff glänzte vor allem die rechte Angriffsseite mit den an diesem Tag überragenden Paul Falk und Jakob Sladek. Auch Tobi Mayr kam auf der rechten Seite besser zurecht und netzte noch zweimal ein. Ein großes Dankeschön auch an Fritz Weiher der kurzfristig ausgeholfen hat und seine Sache auch sehr gut gemacht hat. Am Ende konnte Schwabmünchen das Spiel dann relativ klar mit 28:18 gewinnen. Im großen und ganzen war das Trainerteam mit der Leistung vor allem in der Offensive zufrieden. Im Defensivverhalten muss noch etwas an der Aufmerksamkeit gearbeitet werden.

mD2: Junger Jahrgang macht weiter viel Freude

Sogar ohne drei etatmäßige Stammspieler zeigte der junge Jahrgang der männlichen D-Jugend im Heimspiel gegen den Kissinger SC eine sehenswerte Leistung. Mit viel Bewegung und Spielfreude waren die Gelb-Blauen von Anfang an das klar überlegene Team und lediglich die anfänglich vielen Torwürfe in die Mitte des Kissinger Gehäuses hielten das Ergebnis lange einigermaßen im Rahmen. Am Ende stand dennoch ein deutlicher 19:4 Erfolg und für die beiden Trainer Frank Hübenthal und Moritz Warth die erfreuliche Erkenntnis, dass ihre Jungs auf einem wirklich sehr guten Weg sind.

Es spielten: Jonas (1), Felix (2), Bastian (4), Fritz (3), Leander (2), Daniel, Dominik (3), Moritz, Veit, Tobias (1) und Moritz (3);

 

we shakehands koenigsbrunn

wE: Gute Fortschritte und prima Stimmung!

Die Mädchen unserer Sportpiraten konnten nun auch endlich vor heimischer Kulisse zeigen, was sie in den letzten sechs Monaten im Training schon alles gelernt haben. Trotz zweier Niederlagen ( 4:16 u. 5:15 ) gegen die Jungs ( und ein Mädchen) aus Königsbrunn, war die Stimmung prima und Gucci wurde zum alleinigen Maskottchen gekürt.

In der Abwehr konnten schon so einige Ballgewinne verzeichnet werden. Nach vorn läuft der Ball schon gut, leider scheitern die Mädels noch zu oft am gegnerischen Torwart. Die nächsten Wochenenden hat das Team der wE spielfrei. Diese Zeit werden wir fleißig nutzen, um unser Handball-Spiel weiter zu verbessern.