Berichte

 

 

Adressen

 

Weibliche Bayernligateams in neue Saison gestartet

Am vergangenen Wochenende starteten die Bayernligateams der weiblichen C- und B-Jugend in die neue Saison. Die weibliche C-Jugend konnte gegen Ebersberg direkt den ersten Sieg verbuchen, während die weibliche B-Jugend im Duell gegen den HC Erlangen den Kürzeren zog. 

 wB1: Niederlage trotz starken Kampfs

Nach einer guten Vorbereitungswoche und den letzten taktischen Besprechungen startete die weibliche B-Jugend des Geschwistertrainerteams Özgü und Öykü am Samstagnachmittag gegen den HC Erlangen in die Bayernligasaison.

Mit einem starken Abwehr- und Torhüterduell startete das Spiel und es stand bis zur 4. Minute 0:0. Dann kamen die Mädels aus Erlangen in einen Lauf und gingen mit einem 1:5-Vorsprung in Führung. Schließlich waren es Enya mit starken Einzelkämpfen im Angriff und Daniela mit ihren hervorragenden Rückraumwürfen, die die Tordifferenz auf 4:7 verringern konnten. Die Schwabmünchner Mädels fanden immer besser ins Spiel und so konnten die Bälle in der Abwehr von Abwehrchefin Nella immer wieder gewonnen werden. In die Halbzeitpause gingen die Mädels des Geschwistertrainerteams mit 9:13.

Dank eines schnellen Tors und vielen kämpferischen Ballgewinnen durch Johanna konnte der HC seine Führung in der zweiten Hälfte nicht weiter ausbauen.  Trotz starken Überziehern von Mareike und schönen Würfen von Rechtsaußen durch Johanna schafften es die Schwabmünchnerinnen nicht mehr den Vorsprung von vier Toren aufzuholen. So mussten sich die Schwabmünchnerinnen trotz einer starken Abwehrleistung am Ende mit einem 15:20 geschlagen geben.

Es spielten: Jennifer (1), Rebecca, Enya (4/2), Lina, Mareike (2) Nella (1), Johanna (4), Franziska, Daniela (3), Sara, Fey (TW), Carlotta (TW).

 

wC: Erfolgreicher Saisonauftakt

1663615662122 klein

Ein in allen Belangen überzeugender Saisonauftakt gelang den Mädels der weiblichen C-Jugend beim Gastspiel in Ebersberg vor zahlreich mitgereisten Eltern und Fans.

Trotz einiger Rückschläge in den vergangenen Wochen begann das Team hellwach und stellte den Gegner in Angriff und Verteidigung vor einige Probleme. Folgerichtig stand nach zehn gespielten Minuten ein 2:7 auf der Anzeigetafel. Durch personelle Veränderungen auf beiden Seiten verlief das Spiel anschließend deutlich ausgeglichener und Forst United konnte den Rückstand Tor um Tor verringern. Beim Stand von 13:16 ertönte die Halbzeitsirene.

Im zweiten Durchgang wollte das Team nahtlos an die Vorstellung der ersten Halbzeit anknüpfen. Durch einige Unkonzentriertheiten gelang dies jedoch nicht, was in einem Zwischenstand von 17:17 mündete. Dies schien jedoch eine Art Weckruf zu sein. Bälle wurden nun erfolgreich herausgefangen und in schnelle Tore umgemünzt. Mit einem 2:6-Lauf wurde der alte Abstand wiederhergestellt. Die nun durch die Heimtrainer genommene Auszeit zeigte keine Wirkung. Eine weiterhin konsequente Verteidigung und eine toll aufgelegte Torhüterin ließen bis zum Spielende nur noch drei Tore zu. Schwabmünchen selbst gelang durch zielstrebig vorgetragene Angriffe weitere sieben Treffer zum viel umjubelten 22:30 Auswärtssieg.

Für den TSV Schwabmünchen spielten: Charlotte (Tor), Lara (4), Felina (1), Pauline (1), Angelika, Sarah (2), Linda (2), Darya, Becci (5), Toni (8), Lena (2), Emilia (5).