Berichte

 

 

Adressen

 

M2: Teamgeist zahlt sich aus

Teamfoto M2 22 23

„Die Zweite“ zeigte am Samstagabend, dass ein harter Kampf und Zusammenhalt zum Sieg führen und gewinnt zuhause gegen den TSV Niederraunau II mit 25:22.

Nach einer sehr starken Leistung in Bäumenheim, welche am vorigen Wochenende leider nicht mit einem Sieg belohnt wurde, kam mit dem TSV Niederraunau II die Reservemannschaft des Landesligisten nach Schwabmünchen. Bereits beim Aufwärmen präsentierte sich eine junge dynamische Mannschaft, die hochmotiviert war, die Punkte mitzunehmen. An diesem Tag war die Vorgabe der Ersatz-Coaches Warth/Rinne diesen Kampf anzunehmen und zu zeigen, dass die Punkte in Schwabmünchen bleiben. Tatsächlich wurde dies auch sehr gut umgesetzt und nach sieben Minuten stand eine 4:1 Führung auf der Anzeigetafel. Dieser Abstand hielt sich bis zur 23. Minute. Nach eigener Auszeit - und ein paar Auswechslungen - kämpfte sich die Gästemannschaft allerdings wieder heran und so ging man mit einem 12:12 in die Kabinen.

Mit dem Wiederanpfiff stellte man auf die Anfangsformation zurück. Beide Mannschaften boten sich einen harten Schlagabtausch und hielten sich immer nur mit einem Tor auf Distanz. Erfolgreichster Torschütze an diesem Abend war Mitchie Schikor, der mit neun von neun 7m-Würfen wieder einmal zeigte, dass auf seine Qualitäten vom Strich zu zählen ist. Die Wende kam dann zehn Minuten vor Schluss: Mit einem sehr starken Sascha Winter im Tor – der seine Leistung aus der 1. Halbzeit bestätigte und in den letzten 13 Minuten nur drei Tore zuließ – sowie einer starken Abwehrleistung und einem 3:0-Lauf konnte man sich auf 22:19 absetzen. Dieser Abstand blieb bis zum Abpfiff und so konnte man mit einem 25:22 einen Heimsieg verbuchen.

TSV Schwabmünchen: Winter, Mürbeth; Schikor (13/9), Pribil (4), Schmid (3), Grodowski (2), Wölke (2), Schumacher (1), Zander, Lauter, Brugmoser, Häbold, Sadlo, Vinzelberg.