Berichte

 

 

Adressen

 

M1F1: Erfolgreiches Doppel!

spieltag montage 09

Volle Ränge, tolle Stimmung und zwei hart erkämpfte Siege der Schwabmünchner Mannschaften – der Samstagabend in der Hans-Nebauer-Sporthalle ließ für Handballfans in Gelb und Blau keine Wünsche offen. Die weiter verlustpunktfreie Männersieben bezwang den TSV Haunstettten III mit 38:33, die Bayernligafrauen verteidigten die Tabellenspitze mit einem 28:24 über die SG Mintraching/Neutraubling.

Ohne Topscorer Matthias Gerlich und mit einem ebenso routinierten wie offensichtlich hochmotivierten Gegner auf der anderen Seite war ganz früh klar, wie schwer die Aufgabe für die BOL-Männer von Coach Flo Pfänder werden würde. Beide Teams schenkten sich von Anfang an nichts und es wurde auf beiden Seiten im Defensivbereich konstant an und häufig auch über der Grenze des Erlaubten verteidigt. Der zwar alleine aber umsichtig und konsequent leitende Unparteiische Mathias Mensinger hatte hier von Anfang an viel zu tun.

Angetrieben von den viel Verantwortung übernehmenden Leo Reichenberger und Tobias Müller legten die Gelb-Blauen bis Mitte der ersten Halbzeit vier Tore vor (12:8, 18.) und brachten diesen zunächst auch einmal beim 19:15 zur Pause mit in die Kabinen. Zwei schnelle Tore des starken Linksaußen Noah Kell leiteten einen 4:0 Lauf zum schnellen 23:15 und eine scheinbare Vorentscheidung ein, doch mit der Disqualifikation von Abwehrchef Chris Boppel (37.) kam auf einmal Sand ins Schwabmünchner Getriebe. Beim 25:22 waren die Augsburger Gäste noch einmal auf Schlagdistanz, bevor Janosch Weiher mit zwei Rückraumkrachern die Angriffsblockade seines Teams beendete und die Partie bis zum Endstand von 32:27 wieder in sicheres Fahrwasser brachte. Jetzt geht der Blick auf den absoluten Ligaschlager am kommenden Samstagabend, wenn in Wittislingen die verlustpunktfreien Teams aus Schwabmünchen und der HSG Lauingen/Wittislingen aufeinandertreffen.

TSV Schwabmünchen: Zull, Hübenthal; Mayer (1), Müller (8/4), Weiher (3), Wölke (2), Wiedmer (1), Schmid (5), Hänsel (5), Kell (6), Reichenberger (7), Boppel;

Frauen bleiben weiter auf Erfolgskurs

Mit einem 28:24 über die SG Mintraching/Neutraubling und dem vierten Sieg in Serie setzten die Bayernliga-Frauen ihren aktuell tollen Lauf fort und stehen nach acht Spieltagen weiter an der Spitze der Bayernliga Süd. Vor einer großen und stimmungsvollen Kulisse zu der auch der große Fanblock der mit einem voll besetzten Reisebus eingetroffenen Oberpfälzerinnen beitrug entwickelte sich von Beginn an eine ausgesprochen intensive Auseinandersetzung. Mit einer stark haltenden Theresa Reuther zwischen den Pfosten legten die Schwabmünchnerinnen ein 8:4 (13.). Die Gäste zeigten sich mit zuletzt drei Siegen in Serie allerdings selbstbewusst und konterten bis zum 11:12 zwei Minuten vor der Halbzeit. Zwei schnelle Tore der an diesem Abend hervorragend aufgelegten Celine Würdiger sorgten dann doch noch für eine Pausenführung der Gelb-Blauen.

Nach dem Wechsel blieb die Auseinandersetzung weiter eng, wobei sich auf beiden Seiten jetzt doch mehr Fehler im Spiel einschlichen. Letztlich war es die an diesem Abend leidenschaftliche und bis zum Ende starke Defensivleistung, die das Pendel zugunsten der Heimmannschaft ausschlagen ließ. In der spannenden Schlussphase war es zwei gefeierte Tore der nach zweimonatiger Pause gerade erstmals wieder eingewechselten Leonie Spatschek, die beim 27:23 für die endgültige Entscheidung sorgten. Zurecht wurde das junge Team am Ende für eine echte Energieleistung gegen einen starken Gegner gefeiert.

TSV Schwabmünchen: Reuther, Globisch; Hinkofer (1), Spatschek (2), Birnkammer, Keskin (2), Lammich (4/1), Merkle (7/1), Franz (1), Rheindt (2), Würdinger (8), Girstenbrei (1);