Berichte

 

 

Adressen

 

wA: Gelungene Generalprobe

wa lele 01

Mit einem 35:22 (15:14) Erfolg im Bayernligaspiel beim TSV Ismaning gelang der weiblichen A-Jugend eine am Ende erfolgreiche Generalprobe für den großen Bundesligaausflug am kommenden Wochenende.

Bis auf die parallel in Haunstetten und Vöhringen im Einsatz befindlichen Julika Birnkammer und Alica Staigmüller hatte Trainer Holger Hübenthal in Ismaning die aktuell stärkste Aufstellung ins Rennen geschickt. Spielpraxis nach der mehrwöchigen Pause war angesagt und wie wichtig dies vor dem  Match im DHB Pokal in St. Tönis (Krefeld) sein sollte, wurde vor allem in der ersten Halbzeit in der Ismaninger Arena klar. In der Abwehr zwar beweglich aber letztlich mit zu wenig Zweikampfintensität und in der Offensive phasenweise uninspiriert gestatteten die Schwabmünchnerinnen den Gastgeberinnen eine komplett ausgeglichene erste Halbzeit. Zwei Treffer in schneller Folge der stark spielenden Somma Dieterich sorgten kurz vor der Pause zumindest noch für eine knappe 15:14 Kabinenführung.

Nach Wiederanpfiff des souveränen Schiedsrichtergespanns vom FC Bayern München legten die an diesem Abend ganz in blau spielenden Schwabmünchnerinnen dann doch deutlich zu und das Kräfteverhältnis verschob sich langsam aber sicher. Die 3:2:1 Abwehr vor einer stark haltenden Sophie Hertle war nur noch schwer zu überwinden und das jetzt auch bessere Gegenstoßspiel sorgte mit einem 5:1 Lauf vom 20:18 zum 25:19 (44.) für die Vorentscheidung. Angetrieben von der neunfachen Torschützin Luisa Merkle bauten die Gäste ihre Führung weiter aus und holten sich mit dem deutlichen 35:22 am Ende doch noch das erhoffte gute Gefühl vor dem Bundesligaausflug am nächsten Wochenende.

TSV Schwabmünchen: Hertle, Rettermeier; Spatschek (2), Franz (2), Lammich (3/1), Incidelen (1), Michael (1), Merkle (9), Würdinger (6), Schanda, Dieterich (6), Bartosch (5);