Berichte

 

 

Adressen

 

M1: Es soll einfach nicht sein!

m1 haunstetten 01

Eine tolle Kulisse, große Emotionen und Spannung bis zum Ende – eigentlich hatte das entscheidende Spiel um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga alles was man sich als Handballfan wünschen konnte. Doch letztlich heißt auch mit den Worten des legendären Fußball-Trainer Louis van Gaal „Tod oder Gladiolen“ und die Gladiolen gingen am späten Samstagnachmittag leider nicht an eine aufopferungsvoll kämpfende Schwabmünchner Mannschaft. Mit 23:25 unterlagen die Gelb-Blauen dem TSV Haunstetten II und müssen so den Augsburgern den Vortritt in die Landesliga lassen.

Weiterlesen

M1: Showdown um Titel und Aufstieg!

Der letzte Spieltag der Handball-Bezirksoberliga hält tatsächlich den großen Showdown bereit. Am Samstag um 16 Uhr treffen in der Haunstetter Albert-Loderer-Halle mit der zweiten Mannschaft des Gastgebers und dem TSV Schwabmünchen die beiden Titel- und Aufstiegsaspiranten im entscheidenden direkten Duell aufeinander.

Weiterlesen

mC: Endlich wieder Landesliga!

mc fabian mayer

Mit drei klaren Siegen in der zweiten Runde der BHV-Qualifikation hat sich unsere mC-Jugend am letzten Wochenende in München-Fürstenried für die Landesliga qualifiziert.

Weiterlesen

wA: Erste Hürde zur Bundesliga erfolgreich genommen!

wa 220522 jhbl quali

Dank zweier Siege gegen die SG Weinstadt (26:23) und die HSG Freiburg (16:14) steht unsere WA-Jugend verdient in der letzten und entscheidenden Qualifikationsrunde zur Jugendbundesliga, die bereits am kommenden Wochenende - und erneut in Schwabmünchen (!) - stattfindet. Mit dem Heimvorteil im Rücken und mit der Unterstützung möglichst vieler Fans wollen sich die Gelb-Blauen ihren Traum vom Startplatz in der höchsten deutschen Jugendspielklasse erfüllen.

Weiterlesen

M1: Heimfinale am Freitagabend!

m1 daniel brugmoser 01

Am ungewohnten Freitagabend steigt für die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Schwabmünchen das Heimfinale im Titelkampf der Saison 22/23. Das Spiel gegen die HSG Lauingen/Wittislingen wird um 20.30 Uhr in der Hans-Nebauer-Sporthalle angepfiffen und die Gelb-Blauen hoffen natürlich auf gut besetzte Ränge und lautstarke Unterstützung in dieser extrem wichtigen Begegnung.

Weiterlesen

wA will mit Heimvorteil in die Jugendbundesliga!

Erstmals hat mit der weiblichen A-Jugend eine Mannschaft des TSV Schwabmünchen die Chance, sich für die höchste deutsche Jugendspielklasse zu qualifizieren und kann dabei sogar auf einen Heimvorteil bauen. Am kommenden Wochenende spielen nämlich die letzten sechs in der Qualifikation verbliebenen A-Jugend-Mannschaften aus Bayern und Baden-Württemberg in Schwabmünchen um zwei Startplätze für die Jugendbundesliga 2022/23.

Weiterlesen

wC: Auch 2022/23 in der Bayernliga!

wc 20220521 blquali

Mit zwei Erfolgen über den ESV München-Laim und den TSV Forstenried gewann die weibliche C-Jugend ihre Gruppe in der ersten Runde der Bayernliga-Qualifikation. Damit sind die Mädchen von Coach Torsten Barthel bereits für die Bayernligasaison 22/23 qualifiziert.

Weiterlesen

M1: Jetzt wartet das große Finale!

m1 manuel 01

Mit einem 28:20 Erfolg über die HSG Lauingen/Wittislingen feierten die Bezirksoberligahandballer des TSV Schwabmünchen ein gelungenes Heimfinale und fiebern jetzt dem Endspiel um Meisterschaft und Landesligaaufstieg in Haunstetten entgegen. Nach dem Sieg der Augsburger in Günzburg wird diese Frage am kommenden Samstag ab 16 Uhr in der Albert-Loderer-Halle im direkten Duell diese beiden Teams entschieden.

Weiterlesen

wA will in die Jugendbundesliga!

f1 anja

logo jblh rgbAm kommenden Sonntag spielt unsere weibliche A-Jugend die erste Qualifikationsrunde zur Jugendbundesliga in Schwabmünchen. Da man sich mit zwei deutlichen Siegen in der bayerischen Vorqualifikation das Heimrecht sichern konnte, erwartet Fans des hochklassigen Jugendhandballs ein weiterer Leckerbissen in der Hans-Nebauer-Halle.Zunächst geht es am Sonntag um 12 Uhr gegen die SG Weinstadt, bevor um 15:20 Uhr die Mädels der HSG Freiburg auf die Gelb-Blauen warten. Sollten sich unsere A-Mädels einen der ersten beiden Plätze in diesem 3er-Turnier sichern, so geht es gleich am Wochenende drauf weiter. Aus insgesamt sechs verbliebenden Bewerbern werden dann an zwei Tagen bis zu drei Plätze für die Jugendbundesliga 2022/23 ausgespielt.